89/90 | Uraufführung nach dem Roman von Peter Richter

· Leave a comment

Staatsschauspiel Dresden | Bühnenfassung von Christina Rast und Anne Rietschel | mit der Dresdner Band DŸSE | Regie: Christina Rast | Uraufführung am 27. August 2016 | Kleines Haus 1

RALF | Staatsschauspiel Dresden

· Leave a comment

RALF – Die Abenteuer von 60 Minuten von Lisa Danulat | Regie: Sapir Heller | Uraufführung am 20. August 2016 | Kleines Haus

WER HAT ANGST VOR VIRGINIA WOOLF? | Edward Albee

· Leave a comment

Societaetstheater Dresden; mit Anna-Katharina Muck, Sarah Bonitz, Philipp Otto, Jan Kittman; Regie: Thomas Stecher

SEMPER ZWEI | Neue Spielstätte für Sächsische Staatsoper

· Leave a comment

In einer Making-Of-Reihe begleitet artgenossen.tv die Entstehung einer neuen Spielstätte für die Semperoper. Teil 1 zeigt das Gebäude während der Umbauarbeiten und das Verlegen des Bühnenbodens.

KLASSIK PICKNICKT | Open-air-Konzert mit der Staatskapelle Dresden

· Leave a comment

Impressionen von einem Open-air-Konzert vor der Gläsernen Manufaktur von Volkswagen in Dresden; die Staatskapelle Dresden wird dirigiert von Krzysztof Urbanski; mit Nemanja Radulovic, Violine  

DIE LUSTIGE WITWE Staatsoperette Dresden

· Leave a comment

Operette von Victor Léon und Leo Stein nach dem Lustspiel „Der Gesandtschaftsattaché“ von Henri Meilhac, Musik von Franz Lehár; Musikalische Leitung: Andreas Schüller; Inszenierung: Sebastian Ritschel

AMPHITRYON | Molière an den Landesbühnen

· Leave a comment

Inszenierung: Peter Kube

MAKING-OF-MATHIS Semperoper Teil 5

· Leave a comment

Einblicke in eine Bühnen-Orchesterprobe mit der Staatskapelle Dresden unter der Leitung von Simone Young, sowie ein Gespräch mit der Dirigentin.    

MAKING-OF-MATHIS Semperoper Teil 4

· Leave a comment

Es geht um die Videoprojektion in dieser Inszenierung; Thomas Lippick erläutert die Verbindung von vorproduzierten Filmen, live eingespielt- und eingesungenen Aufnahmen und dem Agieren der Künstler auf der Bühne.

MICHAEL KOHLHAAS Staatsschauspiel Dresden

· Leave a comment

nach der Erzählung von Heinrich von Kleist | Eine Inszenierung mit den Studentinnen und Studenten des Schauspielstudios Dresden der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig | Regie: Philipp Lux